ESOcast 161 Light: Ferne Galaxie zeigt sehr frühe Sternentstehung (4K UHD)

Astronomen haben mit Beobachtungen des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Arrays (ALMA) und des Very Large Telescope (VLT) der ESO festgestellt, dass die Sternentstehung in der sehr fernen Galaxie MACS1149-JD1 in einem unerwartet frühen Stadium begann: nur 250 Millionen Jahre nach dem Urknall. Gleichzeitig entspricht diese Entdeckung auch dem Nachweis des am weitesten entfernten Sauerstoffs im Universum. Es handelt sich bei MACS1149-JD1 zudem um die am weitesten entfernte Galaxie, die jemals von ALMA oder dem VLT beobachtet wurde.

Das Video ist im Format 4K UHD erhältlich.

ESOcast Light ist eine Reihe von kurzen Videos, die Ihnen die Wunder des Universums näherbringen. Die ESOcast Light-Episoden ersetzen nicht die normalen, längeren ESOcasts, ergänzen sie aber mit aktuellen Neuigkeiten aus der Astronomie und Bildern aus Pressemitteilungen der ESO.

Bildnachweis:

ESO

Directed by: Nico Bartmann.
Editing: Nico Bartmann.
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida.
Written by: Stephen Molyneux and Richard Hook.
Music: Tim Turusov (www.turusov.com).
Footage and photos: ALMA (ESO/NAOJ/NRAO), NASA/ESA Hubble Space Telescope, W. Zheng (JHU), M. Postman (STScI), the CLASH Team, Hashimoto et al and R. Colombari.
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:eso1815a
Sprache:de-ch
Veröffentlichungsdatum:16. Mai 2018 19:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1815
Dauer:01 m 13 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:MACS1149-JD1
Typ:Early Universe : Galaxy

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
15,6 MB

For Broadcasters


Skript

English
85,7 KB

Untertitel

Arabic
1,2 KB
Chinese
984 Bytes
English
809 Bytes
French
938 Bytes
German
962 Bytes
Italian
805 Bytes
Korean
776 Bytes
Macedonian
1,4 KB
Portuguese
861 Bytes
Vietnamese
1,0 KB

Siehe auch