ann20015-de-at — Mitteilung

ESOcast 222: Zehn faszinierende Paradoxa über das Universum

27. Mai 2020

Die Teleskope der ESO arbeiten daran, einige der größten und grundlegendsten Geheimnisse unseres heutigen Universums aufzudecken und unser Verständnis des Kosmos voranzubringen, auch wenn etwa 95 % des Universums der direkten Beobachtung verborgen bleiben. Je weiter wir uns hinauswagen und je mehr wir mit unseren Teleskopen und unserer Technologie entdecken, desto besser können wir das Universum und seine Gesetzmäßigkeiten einschätzen. Aber es gibt immer noch viele Dinge über den Kosmos, die wir nicht verstehen.

Der Vergleich unserer neuen Beobachtungen mit den Theorien der Vergangenheit hat seltsame und surreale Paradoxa in Bezug auf das Wesen der Wirklichkeit aufgedeckt, angefangen von dem, woraus das Universum besteht, über die Vorstellung, dass unser Universum nur eines von vielen sein könnte, bis hin zu was Zeit tatsächlich ist.

In diesem ESOcast untersuchen wir zehn der faszinierendsten Paradoxa über unser Universum und die weiteren Fragen, die sie in unserem Streben nach Verständnis aufwerfen.

Sie können die ESOcasts auf iTunes abonnieren oder zukünftige Episoden auf YouTube abrufen.

Viele andere ESOcast-Episoden sind ebenfalls verfügbar.

Finden Sie heraus, wie Sie Untertitel für den ESOcast in mehreren Sprachen ansehen und bereitstellen können, oder übersetzen Sie dieses Video auf YouTube.

Links

Kontaktinformationen

Bárbara Ferreira
ESO Public Information Officer
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6670
Email: pio@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann20015

Bilder

Screenshot von ESOcast 222
Screenshot von ESOcast 222

Videos

ESOcast 222: Zehn faszinierende Paradoxa über das Universum
ESOcast 222: Zehn faszinierende Paradoxa über das Universum