Die Bewegung der hellen Flecken auf Ceres

Diese Videoanimation basiert auf einer detaillierten Oberflächenkarte, die aus Aufnahmen der Dawn-Raumsonde der NASA zusammengestellt wurde, die saich in einer Umlaufbahn um den Zwergplaneten Ceres befindet. Sie zeigt die extrem hellen Flecken im Occator-Krater und anderswo auf der Ceres-Oberfläche. Neue Beobachtungen mit dem HARPS-Spektrografen am 3,6-Meter-Teleskop der ESO auf La Silla in Chile haben unerwartete tägliche Veränderungen in diesen hellen Flecken zu Tage gebracht. Man vermutet, dass sie sich unter dem Einfluss des Sonnenlichts verändern, während Ceres sich um ihre eigene Achse dreht.

Die Animation zeigt wie die Signaturen im Spektrum des Lichts der hellen Flecken im Vergleich zum normalen Ceres-Licht periodisch rot- und blauverschoben werden. Diesen winzigen Effekt hat der HARPS-Spektrograf am 3,6-Meter-Teleskop der ESO auf La Silla in Chile gemessen. Hier wurde er deutlich stärker übertrieben dargestellt, damit er überhaupt erkennbar ist. Das Licht, das vom Rest der Ceres-Oberfläche stammt, ist ausgenommen.

Bildnachweis:

ESO/L.Calçada/NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/Steve Albers

Über das Video

ID:eso1609b
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:16. März 2016 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1609
Dauer:40 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:Ceres
Typ:Solar System : Interplanetary Body : Dwarf planet

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
10,2 MB

For Broadcasters


Siehe auch