ann19046-de — Mitteilung

Gewinner des EU-Wettbewerbs für junge Wissenschaftler 2019 bekanntgegeben

24. September 2019

Die Gewinner 2019 des renommierten EU-Wettbewerbs für junge Wissenschaftler (EUCYS) wurden bekanntgegeben. Seit 1989 hat EUCYS zum Ziel, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen jungen Wissenschaftlern zu fördern und ihre zukünftige Laufbahn in Forschung und Technologie anzuleiten. In diesem Jahr wurde mit 150 jungen Wissenschaftlern aus 39 Ländern der Welt in Sofia, Bulgarien, das 31-jährige Bestehen des Wettbewerbs gefeiert. Die EUCYS-2019-Jury bestand aus 19 Experten mit breiter wissenschaftlicher Erfahrung.

Die vier ersten Preise des EUCYS-2019-Wettbewerbs wurden verliehen vom bulgarischen Minister für Bildung und Wissenschaft, Krasimir Valchev, und von Signe Ratso, der stellvertretenden EU-Kommissions-Generaldirektorin für Forschung, Wissenschaft und Innovation. Die Preise waren jeweils mit 7.000 € dotiert und gingen an:

  • Adam Kelly aus Irland für: “Optimierte Simulation allgemeiner Quantenschaltungen“
  • Magnus Quaade Oddershede aus Dänemark für: “Der Einfluss der Flügelspitze auf die Effizienz von Flugzeugtragflächen“
  • Alex Korocencev und Felix Christian Sewing aus Deutschland für: “Hoverboard - ein magnetisch schwebendes Fahrzeug”
  • Leo Li Takemaru und Poojan Pandya aus den USA für: “Erforschung der Rolle des neuartigen ESCRT-III-Rekrutierers CCDC11 bei der HIV-Infektion: Identifizierung eines potenziellen Angriffziels einer antiviralen Therapie”

Als ein Mitglied des EIROforums – einer Gruppe von acht großen europäischen Forschungsorganisationen – stiftete die ESO einen Sonderpreis für das beste Projekt auf dem Gebiet der Astronomie und Weltraumphysik. Der Preis wurde verliehen an Ségolène Mosser, Louise Richard und Hugo Montan aus Frankreich für ihr Projekt mit dem Titel: “Advanced ARAGO, ein Gravitationswellen-Detektor”. Die drei bekommen eine Reise zu den ESO-Standorten in Chile, einschließlich eines Besuchs des Paranal-Observatoriums und der ESO-Einrichtungen in Santiago, sodass sie einen einzigartigen Einblick in das Leben in den fortschrittlichsten Observatorien der Welt erhalten.

Links

Kontaktinformationen

Oana Sandu
Community Coordinator & Communication Strategy Officer
ESO Department of Communication
Tel: +49 89 320 069 65
Email: osandu@partner.eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann19046

Bilder

Europäische Nachwuchswissenschaftler
Europäische Nachwuchswissenschaftler
Gewinner des Sonderpreises
Gewinner des Sonderpreises