Kaffeepause à la La Silla

Dank des dunklen und klaren Himmels am La-Silla-Observatorium der ESO in Chile ist es für Gastfotografen ein leichtes, atemberaubende Bilder der Milchstraße aufzunehmen. Trotz der günstigen Bedingungen ist es jedoch nicht einfach, schöne und detaillierte Bilder wie dieses zu produzieren - wie ESO-Foto-Botschafter Petr Horálek bei dieser ungewöhnlichen Aufnahme des La-Silla-Hauptgebäudes feststellen musste, in dem sich das Hotel, die Kantine und andere Einrichtungen des Observatoriums befinden.

Horálek machte 52 Einzelaufnahmen, um dieses Komposit zusammenzustellen und bewegte und arrangierte dafür verschiedene Möbelstücke und sich selbst - den kaffeetrinkenden Sterngucker, der im Bild zu sehen war. Er arbeitete bis in die frühen Morgenstunden, nur das schwache Licht des Korridors störte ihn. Doch gerade als er sich auf die letzten paar Aufnahmen vorbereitete, kamen alle Köche an, schalteten Unmengen von hellen Lichtern ein und ruinierten das Foto. Horálek musste am nächsten Morgen vor 5:15 Uhr zurückkehren, um sein Bild zu beenden! Diese Hingabe und Geduld sind wichtige Eigenschaften für einen Astrofotografen - und was ein wunderschön friedlicher Moment zu sein scheint, war in der Tat das Ergebnis harter Arbeit hinter den Kulissen.

Links

Herkunftsnachweis:

Über das Bild

ID:potw1932a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:12. August 2019 06:00
Größe:30000 x 12574 px
Field of View:360° x 150.9°

Über das Objekt

Name:La Silla
Typ:Unspecified : Sky Phenomenon : Night Sky
Unspecified : Technology : Observatory

Bildformate


Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
254,6 KB
1280x1024
402,3 KB
1600x1200
573,5 KB
1920x1200
693,5 KB
2048x1536
902,9 KB

 

Siehe auch