Vergleich von Aufnahmen der Molekülwolke Orion A im sichtbaren und infraroten Licht

Diese Nahaufnahmen-Videosequenz nimmt ein neues Bild vom VISTA-Infrarot-Durchmusterungsteleskop am Paranal-Observatorium der ESO im Norden Chiles genauer unter die Lupe. Die Aufnahme wird mit einer Aufnahme der Region im sichtbaren Licht verglichen, die aus dem Digitized Sky Survey 2 (DSS) stammt.

Dieses neue Infrarot-Bild ist Teil des größten infraroten hochauflösenden Mosaiks, das je vom Orion erstellt wurde. Es umfasst die Molekülwolke Orion A, die nächste uns bekannte massereiche Sternentstehungsregion, die etwa 1350 Lichtjahre von der Erde entfernt liegt. Die neue Infrarot-Aufnahme bringt viele jungen Sterne und andere Objekte zum Vorschein, die normalerweise tief in den Staubwolken verborgen sind.

Bildnachweis:

Credits: ESO/VISION survey/Digitized Sky Survey 2.
Music: Johan B. Monell

Über das Video

ID:eso1701b
Sprache:de-be
Veröffentlichungsdatum:4. Januar 2017 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1701
Dauer:02 m 00 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:Orion Molecular Cloud, Orion Nebula
Typ:Milky Way : Nebula : Type : Star Formation

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
26,2 MB

For Broadcasters


Siehe auch