ann16038-de — Mitteilung

Das La-Silla-Observatorium öffnet im Winter für öffentliche Führungen

24. Juni 2016

Die Observatorien der ESO auf La Silla und Paranal haben bereits jetzt, ebenso wie die ALMA Operations Support Facility (OSF), einen Zeitplan für öffentliche Führungen. Dieser Zeitplan wird jetzt erweitert: Erstmalig öffnet das La-Silla-Observatorium seine Türen auch während des chilenischen Winters. Bisher war das Observatorium für Besucher im Juli und August aufgrund extremer Wetterbedingungen geschlossen. Ab sofort heißt La Silla Besucher jeden Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr willkommen und bietet ihnen die Möglichkeit, das erste Observatorium der ESO in Chile mit eigenen Augen zu sehen.

600 Kilometer nördlich von Santiago de Chile am Rand der Atacama-Wüste gelegen, beherbergt das La-Silla-Observatorium zwei der weltbesten Teleskope der 4-Meter-Klasse, das ESO 3,6-Meter Teleskop und das 3,58-Meter New Technology Telescope (NTT). Neben anderen Einrichtungen in der Anlage werden die beiden Teleskope ab sofort das ganze Jahr über an Samstagen von 14.00 bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet. Für einen Besuch ist eine Registrierung notwendig. Bitte nutzen Sie dazu dieses Formular.  Für den Fall, dass Besuche wegen schlechten Wetters abgesagt werden müssen, werden die Teilnehmer zwischen Donnerstag und Samstag per Telefon oder Email informiert. Mehr Informationen über öffentliche Führungen in La Silla finden Sie hier.

Das Paranal-Observatorium und das ALMA OSF behalten ihr übliches Besucherprogramm bei. Zusätzliche Informationen finden Sie hier. Vorab-Reservierungen sind unbedingt erforderlich.

Links

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16038

Bilder

Verschneites La Silla
Verschneites La Silla