ann16039-de — Mitteilung

Die ESO und Großbritannien

24. Juni 2016

Die Entscheidung von Großbritannien, die EU zu verlassen, hat keine direkten Auswirkungen für ihre Mitgliedschaft bei der ESO. Großbritannien ist seit 2002 Mitgliedsland und wird es auch dann bleiben, wenn das Land aus der EU austritt.

Die ESO ist eine zwischenstaatliche astronomische Forschungsorganisation, die unabhängig von der Europäischen Union agiert. Die Mitgliedschaft eines Landes bei der ESO steht nicht mit einer Mitgliedschaft in der EU in Verbindung. Die ESO wurde als internationales Abkommen der Mitgliedsländer, mittlerweile 15 an der Zahl, die nicht alle Teil der EU sind.

Die weiterführenden Auswirkungen eines Austritts von Großbritannien aus der EU können derzeit noch nicht vorhergesehen werden. Auch der Einfluss auf die europäische Forschungslandschaft werden vielleicht erst in einigen Jahren deutlich. In der Zwischenzeit wird die ESO aktiv mit internationalen Interessenvertretern aller Schichten zusammenarbeiten, um exzellente Wissenschaft in ihren Mitgliedsländern zu fördern. In Europa, Großbritannien und auch darüber hinaus.

Links

Folgen Sie der ESO in den Sozialen Medien

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16039

Bilder

Die Flaggen der ESO-Mitgliedsländer
Die Flaggen der ESO-Mitgliedsländer