ann18032-de — Mitteilung

ESO Supernova bietet unvergessliche Lernerlebnisse

Ausführliches Bildungsprogramm am neuen ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum verfügbar

11. Mai 2018

Das hochmoderne ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum bietet unvergessliche Lernerlebnisse für Schüler aller Altersklassen. Spannende Workshops, Führungen und zwei neue pädagogische Planetariumsshows zeigen die unglaubliche Fähigkeit des Nachthimmels, die Liebe zur Wissenschaft bei jungen Menschen zu wecken.. Alle Lehrveranstaltungen sind kostenlos.

Seit dem 28. April 2018 ist das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum für die Öffentlichkeit geöffnet und bietet ein weites Feld an fesselnden Shows, Workshops und Events. Das Lehrprogramm der ESO Supernova ist auf Schüler von 4 bis 18 Jahren zugeschnitten. Es beinhaltet verschiedene interaktive Workshops und Führungen, sowie Zugang zu unserer hochmodernen Astronomieausstellung. Darüber hinaus haben wir kürzlich zwei neue Planetariumsshows - “Der Himmel über uns” und “Eine Tour durch das Sonnensystem” - neu ins spannende Lehrprogramm der ESO Supernova aufgenommen.

Der Himmel über uns” ist eine interaktive Planetariumsshow, die speziell für Kinder im Kindergarten und der Grundschule im Alter zwischen 4 und 7 Jahren entwickelt wurde. Diese Live-Show soll den Kindern helfen, den Tag-Nacht-Zyklus der Erde zu verstehen, einen Eindruck von Raum und Zeit zu erhalten und den Platz, den die Erde im Sonnensystem hat, wertzuschätzen. Sie fängt den inspirierenden Charakter des Nachthimmels ein, erzählt die Geschichten hinter den Sternbildern und untersucht die Beziehung zwischen Erde, Mond und Sonne von einem Blickwinkel aus dem All. Sie gibt dem jungen Publikum so einen ersten Einblick in das Erde-Mond-Sonne System.

Eine Tour durch das Sonnensystem” ist eine magische Show, die eine Erkundung des Nachthimmels mit einer interaktiven Reise durch das Sonnensystem verbindet. Die Show wurde für Kinder in der Grundschule im Alter zwischen 8 und 11 Jahren entworfen. Sie soll dem Publikum einen Eindruck von der Lage ihres Zuhauses relativ zum Rest der Welt und der Lage der Erde relativ zum Sonnensystem vermitteln. Zuerst erklärt die Show, warum die ESO Teleskope in der Einöde der chilenischen Wüste gebaut wurden, um dann die Muster, Geschichten und Legenden der Sternbilder zu untersuchen und die Zuschauer auf eine Reise von der Erde ins Sonnensystem mitzunehmen. Die Zuschauer werden erfahren was jeden Planeten so einzigartig macht und wie sie sich von der Erde unterscheiden.

Neben diesen fesselnden Planetariumsshows haben wir sechs verschiedenen spielerische Workshops entwickelt, die auf Schüler verschiedener Altersgruppen zugeschnitten sind. Jeder Workshop ist auf den Lehrplan abgestimmt und bietet den Schülern die Möglichkeit, spielerisch und interaktiv die Arbeit eines Astronomen zu erleben. Obendrein werden fesselnde private Touren angeboten, die von Wissenschaftlern und Ingenieuren der ESO geleitet werden. Sie können alle Fragen über die Astronomie an der ESO und ihre wichtige Rolle in dieser faszinierenden Wissenschaft beantworten. Das Zusammentreffen mit aktiven Wissenschaftlern der ESO gibt den Schülern die Möglichkeit, Fragen zu stellen und eine Vorstellung von einer Karriere in den Naturwissenschaften zu erhalten.

Die Schüler können ebenfalls unsere 2200 m² große Ausstellung erkunden, die eine Vielzahl grundlegender astronomischer Konzepte und viele Lehrinhalte behandelt. Sie können erforschen, anfassen, echte astronomische Artefakte benutzen und selbst Experimente durchführen und so erfahren, was es bedeutet, ein Astronom zu sein, der die Mysterien des Universums enthüllt.

Das ESO Planetarium & Besucherzentrum hat das Ziel, Astronomie allen zugänglich zu machen. Unsere Lehrinhalte werden online kostenlos zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern wie dem Haus der Astronomie, werden wir mehrmals im Jahr Fortbildungskurse für Lehrer an der ESO Supernova anbieten. Diese Kurse werden eine Reihe von Themen behandeln und Lehrer mit aktiven Wissenschaftlern und Ingenieuren zusammenbringen.

Sie können sich alle Lehrinhalte hier ansehen und sich hier für den Newsletter für Lehrer eintragen. Die ersten Aufführungen von “Eine Tour durch das Sonnensystem” und “Der Himmel über uns” fanden am Mittwoch den 2. Mai statt. Die Shows werden nun regelmäßig aufgeführt. Um einen Platz zu reservieren und weitere Informationen zu diesen spannenden Shows zu erhalten, klicken Sie hier. Es wird empfohlen Tickets im vorhinein zu buchen, diese können dann direkt in der ESO Supernova ausgedruckt werden.

Weitere Informationen

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist ein hochmodernes öffentliches astronomisches Zentrum und eine Bildungseinrichtung am Hauptsitz der ESO in Garching bei München. Es enthält das größte geneigte Planetarium in Deutschland, Österreich und der Schweiz und eine interaktive Ausstellung, welche die faszinierende Welt der Astronomie und der ESO vermittelt und der Jugend hilft, unser Universum zu verstehen. Alle Inhalte werden auf Deutsch und Englisch präsentiert. Der Eintritt ist kostenlos, erfordert jedoch vorherige Anmeldung. Weitere Details unter: supernova.eso.org.

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist eine Kooperation der Europäischen Südsternwarte (ESO) mit dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Gebäude ist eine Schenkung der Klaus Tschira Stiftung (KTS). Die Einrichtung wird von der ESO betrieben.

Die ESO Supernova wird unterstützt von: Evans & Sutherland und Energie Wende Garching.

KTS

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira gegründet (1940-2015). Sie gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen in Europa, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie die Wertschätzung für diese Fächer. Das Engagement der Stiftung beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. Sie unterstützt sowohl die Erarbeitung als auch die verständliche Darstellung von Forschungsergebnissen.

HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde 2010 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) und der Klaus Tschira Stiftung als private, gemeinnützige Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Dabei werden große Datenmengen verarbeitet, strukturiert und analysiert. Die Forschungsfelder reichen von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Gesellschafter des HITS sind neben der HITS Stiftung, die Universität Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das HITS arbeitet außerdem mit weiteren Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern zusammen. Die HITS Stiftung, eine Tochter der Klaus Tschira Stiftung, stellt die Grundfinanzierung der HITS GmbH auf Dauer sicher. Die wichtigsten externen Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

ESO

Die Europäische Südsternwarte (engl. European Southern Observatory, kurz ESO) ist die führende europäische Organisation für astronomische Forschung und das wissenschaftlich produktivste Observatorium der Welt. Getragen wird die Organisation durch 15 Länder: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, die Schweiz und die Tschechische Republik. Die ESO ermöglicht astronomische Spitzenforschung, indem sie leistungsfähige bodengebundene Teleskope entwirft, konstruiert und betreibt. Auch bei der Förderung internationaler Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Astronomie spielt die Organisation eine maßgebliche Rolle. Die ESO verfügt über drei weltweit einzigartige Beobachtungsstandorte in Chile: La Silla, Paranal und Chajnantor. Auf dem Paranal betreibt die ESO mit dem Very Large Telescope (VLT) das weltweit leistungsfähigste Observatorium für Beobachtungen im Bereich des sichtbaren Lichts und zwei Teleskope für Himmelsdurchmusterungen: VISTA, das größte Durchmusterungsteleskop der Welt, arbeitet im Infraroten, während das VLT Survey Telescope (VST) für Himmelsdurchmusterungen ausschließlich im sichtbaren Licht konzipiert ist. Die ESO ist einer der Hauptpartner bei ALMA, dem größten astronomischen Projekt überhaupt. Auf dem Cerro Armazones unweit des Paranal errichtet die ESO zurzeit das Extremely Large Telescope (ELT) mit 39 Metern Durchmesser, das einmal das größte optische Teleskop der Welt werden wird.

Die ESO Supernova wird unterstützt von: LOR Foundation, Evans & Sutherland und Sky-Skan.

Links

Kontaktinformationen

Tania Johnston
Koordination ESO Supernova
Garching bei München
Tel: +49 89 320 061 30
E-Mail: tjohnsto@eso.org

Wolfgang Vieser
ESO-Bildungkoordinator
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6183
E-Mail: education@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann18032

Bilder

Führung durch die ständige Ausstellung Das Lebendige Universum
Führung durch die ständige Ausstellung Das Lebendige Universum
Junge Wissenschaftler
Junge Wissenschaftler
Lehrerfortbildungsveranstaltung
Lehrerfortbildungsveranstaltung
Der Himmel über uns (Poster auf Englisch)
Der Himmel über uns (Poster auf Englisch)
Eine Tour durch das Sonnensystem (Poster auf Englisch)
Eine Tour durch das Sonnensystem (Poster auf Englisch)