ann19050-de — Mitteilung

ProChile veranstaltet Innovationsgipfel in der ESO Supernova am ESO-Hauptsitz in Deutschland

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Verbindung europäischer und chilenischer Wirtschaftssysteme, mit dem Generaldirektor der ESO, Xavier Barcons, als Sprecher

10. Oktober 2019

Der dritte ProChile-Innovationsgipfel fand am 9. und 10. Oktober in München und damit erstmals in Europa statt. Die Veranstaltung, die sich auf die digitale Wirtschaft konzentriert, zielte darauf ab, die Zusammenarbeit und die Geschäftsmöglichkeiten zwischen Chile und Deutschland zu verwirklichen, vor allem in Bezug auf Big Data, Logistik, E-Mobilität, digitale Gesundheit, Design und nachhaltige Materialien.

An der Veranstaltung nahmen wichtige Unternehmen wie Microsoft, Siemens, BMW und IBM teil, die die Gelegenheit nutzten, ihre Innovationsprojekte in Chile zu präsentieren.

Am ersten Tag empfing die ESO die Gipfelgäste im Planetarium & Besucherzentrum ESO Supernova am Hauptsitz der ESO in Garching bei München. Bei dieser Gelegenheit wandte sich der Generaldirektor der ESO, Xavier Barcons, an Funktionäre und Gäste, darunter die chilenische Botschafterin in Deutschland, Cecilia MacKenna, und der Generaldirektor von ProChile, Jorge O'Ryan, und hob die strategische Rolle Chiles bei der Förderung der modernen Astronomie hervor.

Der Generaldirektor von ProChile, Jorge O'Ryan Schütz, sagte: „Seitdem die ESO mit Chile zusammenarbeitet und ihre Observatorien in unserem Land errichtet hat, ist eine über 50-jährige Beziehung entstanden, die uns in Bezug auf technologische Entwicklung und Innovation verbindet. ProChile hat München für die dritte Auflage des ProChile Innovationsgipfels ausgewählt, weil wir das Potenzial für die Internationalisierung der Unternehmung in dieser Region Deutschlands sehen. Wir sind dankbar, einen Teil der Veranstaltung in den Räumlichkeiten der ESO durchführen zu können und hoffen, dass sich diese Beziehung im Laufe der Zeit fortsetzt und dass Innovation und Unternehmertum im Mittelpunkt stehen, um ein wachsendes Engagement mit Ihnen und der Region Bayern zu erreichen.“

Zum Abschluss genossen die Gäste die interaktive astronomische Ausstellung, die in der ESO Supernova zu sehen ist und das Universum durch multisensorische Exponate erlebbar macht, die Musik, Akustik, Licht und visuelle Eindrücke kombinieren.

Claudio Melo, ESO-Vertreter in Chile, erklärte, dass diese Initiativen „ein weiteres Beispiel für die ausgezeichneten bilateralen Beziehungen sind, die unsere Organisation zu Chile unterhält, was zeigt, wie beide Parteien strategische Entwicklungspfade teilen.“ Der Generaldirektor der ESO, Xavier Barcons, sagte: „Wir stellen mit großer Zufriedenheit fest, dass Chile die ESO als strategischen Partner für ihre internationale Präsenz betrachtet. In diesem Sinne ist die Ausrichtung dieser wichtigen Veranstaltung in der ESO Supernova ein starkes Symbol unserer Zusammenarbeit, bei der die ESO als Brücke zwischen Chile und Europa fungiert.“

Weitere Informationen

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist ein hochmodernes Astronomiezentrum für die Öffentlichkeit und eine Bildungseinrichtung auf dem Gelände der ESO-Zentrale in Garching bei München. Das Zentrum beherbergt das größte geneigte Planetarium in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie eine interaktive Ausstellung, die die faszinierende Welt der Astronomie und der ESO zeigt, um kommende Generationen zu begeistern, als auch das Universum um uns herum zu würdigen und zu verstehen. Alle Inhalte werden in deutscher und englischer Sprache bereitgestellt. Der Eintritt für die Ausstellung ist frei und eine Reservierung ist nicht erforderlich. Für Planetariumsshows, geführte Touren und andere Aktivitäten müssen Besucher vorab reservieren und die Tickets online erwerben. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: supernova.eso.org

Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist eine Kooperation zwischen der Europäischen Südsternwarte (ESO) und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Gebäude ist eine Schenkung der Klaus Tschira Stiftung (KTS) aus Heidelberg. Die ESO betreibt die Einrichtung.

Die ESO Supernova wird dabei tatkräftig von der LOR Foundation, Evans & Sutherland, Sky-Skan und Energie-Wende-Garching unterstützt.

Links

Kontaktinformationen

Bárbara Ferreira
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6670
Email: pio@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann19050

Bilder

Hochkarätige Gäste bei der ProChile-Veranstaltung in der ESO Supernova
Hochkarätige Gäste bei der ProChile-Veranstaltung in der ESO Supernova
Die Eröffnung der ESO Supernova - eine neue Supernova über München
Die Eröffnung der ESO Supernova - eine neue Supernova über München