Lichtkurve des interstellaren Asteroiden `Oumuamua

Diese Grafik zeigt, wie der interstellare Asteroid `Oumuamua im Oktober 2017 innerhalb von drei Tagen seine Helligkeit verändert. Der Grund für die große Helligkeitsspanne – die etwa einem Faktor zehn entspricht (2,5 Magnituden) – liegt in der langgezogenen Form des einzigartigen Objekts, das alle 7,3 Stunden um die eigene Achse rotiert. Die verschiedenfarbigen Punkte stellen unterschiedliche Messungen mit verschiedenen Filter dar, die den sichtbaren und nahinfraroten Bereich des Spektrums abdecken.

Herkunftsnachweis:

ESO/K. Meech et al.

Über das Bild

ID:eso1737f
Sprache:de
Typ:Aufsuchkarte
Veröffentlichungsdatum:20. November 2017 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1737
Größe:3982 x 868 px

Über das Objekt

Name:1I/2017 U1 (‘Oumuamua)
Typ:Milky Way : Interplanetary Body : Asteroid

Bildformate

Großes JPEG
352,5 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
103,1 KB
1280x1024
128,0 KB
1600x1200
160,0 KB
1920x1200
187,6 KB
2048x1536
214,3 KB

PDF

PDF File
258,6 KB

 

Siehe auch