Radioaktive Moleküle in den Überresten einer Sternkollision

Kompositaufnahme von CK Vulpeculae, dem Überrest einer Doppelstern-Kollision. Dieser Zusammenstoß brachte radioaktive Moleküle ins Weltall, wie in der orangefarbenen Doppelkeulenstruktur im Zentrum zu sehen ist. Dies ist ein ALMA-Bild von 27-Aluminiummonofluorid, aber die seltene isotrope Version von AIF befindet sich in der gleichen Region. Das rote, diffuse Bild ist ein ALMA-Bild des breiter verteilten Staubes in der Region. In Blau sind optische Daten des Gemini-Observatoriums dargestellt.

Herkunftsnachweis:

ALMA (ESO/NAOJ/NRAO), T. Kamiński; Gemini, NOAO/AURA/NSF; NRAO/AUI/NSF, B. Saxton

Über das Bild

ID:eso1826a
Sprache:de
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:30. Juli 2018 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1826
Größe:2034 x 2034 px

Über das Objekt

Name:CK Vulpeculae
Typ:Milky Way : Star : Grouping : Multiple
Constellation:Vulpecula

Bildformate

Großes JPEG
241,4 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
86,1 KB
1280x1024
115,5 KB
1600x1200
146,0 KB
1920x1200
163,3 KB
2048x1536
200,7 KB

Koordinaten

Position (RA):19 47 38.06
Position (Dec):27° 18' 44.44"
Field of view:0.48 x 0.48 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.2° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Optisch
hydrogen
Gemini Observatory
GMOS
Millimeter
27-aluminum monofluoride
1.298962 mmAtacama Large Millimeter/submillimeter Array
Band 6
Millimeter
continuum
1.545321 mmAtacama Large Millimeter/submillimeter Array
Band 5

 

Siehe auch