ann18078-de-ch — Mitteilung

Gewinner von Insight Investment Astronomy Photographer of the Year 2018 bekanntgegeben

24. Oktober 2018

Das Royal Observatory Greenwich hat die Ergebnisse seines äußerst beliebten, globalen Fotowettbewerbs bekannt gegeben, einem jährlichen Wettbewerb um die schönsten und spektakulärsten Ansichten des Kosmos.

Im Rahmen einer Zeremonie am 23. Oktober 2018 im Royal Observatory Greenwich, Großbritannien, wurden die Gewinner des diesjährigen Insight Investment Astronomy Photographer of the Year Wettbewerbs bekannt gegeben. Alle Gewinnerfotos werden ab dem 24. Oktober 2018 in der neuen Fotogalerie im National Maritime Museum in einer Retrospektive anlässlich der ersten zehn Jahre des Wettbewerbs zu sehen sein. Die ESO spielte eine Rolle, indem sie eine Richterin, Oana Sandu, von der Abteilung für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, einbrachte.

Der diesjährige Gesamtsieger, der einen Geldpreis von 10.000 Pfund erhält, war Brad Goldpaint aus den USA. Sein spektakuläres Bild "Transport the Soul" wurde in Moab, USA, aufgenommen.

"Als der Viertelmond aufging, enthüllte er die unglaubliche, weite Landschaft der Schieferhügel unter unserem Aussichtspunkt. (....) Die Andromeda-Galaxie, der Viertelmond, die Milchstraßen und die Position des Fotografen bildeten zusammen ein fesselndes, harmonisches Porträt eines Nachthimmel-Fotografen bei der Arbeit", beschrieb Brad das Foto.

Die Preisträger in allen Kategorien sind:

Sternenlandschaften - Landschaft- und Stadtlandschaften mit Dämmerung und Nachthimmel mit Milchstraße, Sternenspuren, Meteoritenschauern, Kometen, Konjunktionen, Sternbildaufgängen, Halos und nachtleuchtenden Wolken, sowie Elementen der irdischen Landschaft

  • Ferenc Szémár (Ungarn) mit Circumpolar (Erster Platz)
  • Chuanjin Su (China) mit Eclipsed Moon Trail (Zweiter Platz)
  • Ruslan Merzlyakov (Lettland) mit Midnight Glow over Limfjord (weitere Empfehlung der Jury)

Aurorae – Fotos von Nord- oder Südlichtern

  • Nicolas Lefaudeux (Frankreich) mit Speeding on the Aurora Lane (Erster Platz)
  • Matthew James Turner (Großbritannien) mit Castlerigg Stone Circle (Zweiter Platz)
  • Mikkel Beiter (Dänemark) mit Aurorascape (weitere Empfehlung der Jury)

Menschen und das Weltall – Fotos, auf denen Menschen oder der Einfluss der Menschheit zu erkennen sind

  • Brad Goldpaint (USA) mit Transport the Soul (Erster Platz und Gesamtsieger)
  • Andrew Whyte (Großbritannien) mit Living Space (Zweiter Platz)
  • Marc McNeill (Großbritannien) mit Me versus the Galaxy (weitere Empfehlung der Jury)

Unsere Sonne – Sonnenbilder inklusive Sonnenfinsternisse und Transits

  • Nicolas Lefaudeux (Frankreich) mit Sun King, Little King, and God of War (Erster Platz)
  • Stuart Green (Großbritannien) mit Coloured Eruptive Prominence (Zweiter Platz)
  • Haiyang Zong (China) mit AR2673 (weitere Empfehlung der Jury)

Unser Mond – Mondfotos inklusive Mondfinsternisse sowie Stern- und Planetenbedeckungen

  • Jordi Delpeix Borrell (Spanien) mit Inverted Colours of the Boundary between Mare Serenitatis and Mare Tranquillitatis (Erster Platz)
  • Peter Ward (Australien) mit Earth Shine (Zweiter Platz)
  • László Francsics (Ungarn) mit From the Dark Side (weitere Empfehlung der Jury)

Planeten, Kometen und Asteroiden – Fotos von Objekten in unserem Sonnensystem

  • Martin Lewis (Großbritannien) mit The Grace of Venus (Erster Platz)
  • Martin Lewis (Großbritannien) mit Parade of the Planets (Zweiter Platz)
  • Gerald Rhemann (Österreich) mit Comet C/2016 R2 Panstarrs the blue carbon monoxide comet (weitere Empfehlung der Jury)

Sterne und Nebel - Weltraumobjekte innerhalb der Milchstraße, einschließlich Sterne, Sternhaufen, Supernova-Reste, Nebel und andere intergalaktische Phänomene

  • Mario Cogo (Italien) mit Corona Australis Dust Complex (Erster Platz)
  • Mario Cogo (Italien) mit Rigel and the Witch Head Nebula (Zweiter Platz)
  • Rolf Wahl Olsen (Dänemark) mit Thackeray’s Globules in Narrowband Colour (weitere Empfehlung der Jury)

Galaxien – Fotos von Galaxien, Galaxiehaufen und Sternansammlungen

  • Steven Mohr (Australien) NGC 3521 - Mysterious Galaxy (Erster Platz)
  • Raul Villaverde Fraile (Spanien) mit From Mirach (Zweiter Platz)
  • Cesar Blanco (Spanien) mit Fireworks Galaxy NGC6939-SN 2017 EAW (weitere Empfehlung der Jury)

Young Astronomy Photographer of the Year – Fotos von Teilnehmern, die 16 Jahre oder jünger sind

  • Fabian Dalpiaz (Italien - 15 Jahre) von Great Autumn Morning (Erster Platz)
  • Logan Nicholson (Australien - 13 Jahre) mit dem Eta Carinae Nebel (Zweiter Platz)
  • Thea Hutchinson (Großbritannien - 11 Jahre) mit Inverted Sun (weitere Empfehlung der Jury)
  • Davy van der Hoeven (Niederlande - 10 Jahre) mit A Valley on the Moon (weitere Empfehlung der Jury)
  • Casper Kentish (Großbritannien - 8 Jahre) mit First Impressions (weitere Empfehlung der Jury)

Zusatzpreis: Sir-Patrick-Moore-Preis für den besten Newcomer

  • Tianhong Li (China) mit Galaxy Curtain Call Performance

Zusatzpreis: Robotik

  • Damian Peach (Großbritannien) mit Two Comets with the Pleiades

Insight Investment Astronomy Photographer of the Year wird vom Royal Observatory Greenwich zusammen mit Insight Investment und dem BBC Sky at Night Magazine ausgerichtet.

 

Links

Kontaktinformationen

Calum Turner
ESO Public Information Officer
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6670
Email: pio@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann18078

Bilder