Geteilter Planetarischer Nebel

Diese faszinierende Gaswolke wurde vom ESO Faint Object Spectrograph and Camera (EFOSC2) am La Silla-Observatorium der ESO aufgenommen. Sie liegt im sternenreichen Sternbild Zentaur auf der Südhalbkugel des Himmels.

Die Wolke mit der Bezeichnung NGC 3699 ist ein Planetarischer Nebel. Er fällt durch seine unregelmäßige, gefleckte Form auf und durch einen dunklen Riss, der ihn in zwei etwa gleich große Hälften teilt.

Derartige Objekte haben trotz ihres Namens nichts mit Planeten zu tun und entstehen in den letzten Entwicklungsstadien von Sternen mit etwa derselben Masse wie unsere Sonne. Der Name „Planetarische Nebel“ kommt noch aus der Zeit ihrer Entdeckung durch William Herschel, da diese in den damaligen Teleskopen wie runde Objekte aussahen, ähnlich den Planeten.

Am Ende ihres Lebenszyklus ist bei Sternen ähnlich unserer Sonne der Wasserstoffvorrat in ihrem Kern erschöpft, was die Kernfusion zum Erliegen bringt. Dadurch zieht sich der Kern unter der Wirkung der Schwerkraft zusammen und erhitzt sich, während sich gleichzeitig die kühleren äußeren Schichten gewaltig aufblähen — die Oberfläche der Sonne zum Beispiel wird dabei wohl über die Erdbahn hinauswachsen, wenn dieses Stadium erreicht wird. Ungewöhnlich starke Sternwinde blasen die äußeren Schichten des Sterns in den Raum hinaus und legen schließlich den Kern des Sterns frei. Dieser beginnt dann, ultraviolette Strahlung auszusenden, die das ausgestoßene Gas ionisiert, was dann das ätherische Leuchten und die mannigfaltigen Formen hervorruft, so wie wir sie in diesem Bild sehen.

Bildnachweis:

ESO

Über das Bild

ID:potw1550a
Sprache:de-ch
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:14. Dezember 2015 06:00
Größe:846 x 846 px

Über das Objekt

Name:NGC 3699
Typ:Milky Way : Nebula : Type : Planetary
Constellation:Centaurus

Bildformate

Großes JPEG
535,2 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
528,2 KB
1280x1024
771,2 KB
1600x1200
977,0 KB
1920x1200
1,0 MB
2048x1536
1,3 MB

Koordinaten

Position (RA):11 27 58.75
Position (Dec):-59° 57' 11.09"
Field of view:4.45 x 4.45 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 1.1° rechts zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Ultraviolett
U
365 nmNew Technology Telescope
EFOSC
Optisch
B
445 nmNew Technology Telescope
EFOSC
Optisch
OIII
500 nmNew Technology Telescope
EFOSC
Optisch
V
551 nmNew Technology Telescope
EFOSC
Optisch
R
658 nmNew Technology Telescope
EFOSC
Optisch
Ha
656 nmNew Technology Telescope
EFOSC

 

Siehe auch