ESOcast 121 Light: Stern um supermassereiches Schwarzes Loch zeigt relativistische Effekte

Eine Neuauswertung von Daten vom Very Large Telescope der ESO deutet darauf hin, dass die Bahnen von Sternen um das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße die schwachen, von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie vorhergesagten Effekte zeigen. Es gibt Hinweise darauf, dass die Umlaufbahn des Sterns S2 leicht von der mit klassischer Physik berechneten Bahn abweicht. Die Ergebnisse stellen nur den Auftakt zu einer Reihe weitere präziser Messungen und Tests der Relativitätstheorie dar, die mit dem GRAVITY-Instrument im Jahr 2018 durchgeführt werden sollen, wenn der Stern S2 dem Schwarzen Loch sehr nahe kommt.

Bildnachweis:

ESO.

Visual Design and Editing: Nico Bartmann.
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida.
Written by: Izumi Hansen and Richard Hook.
Music: Music written and performed by STAN DART (www.stan-dart.com).
Footage and photos: ESO, N. Risinger (skysurvey.org), Digitized Sky Survey 2, M. Parsa, L. Calçada and MPE.
Directed by: Nico Bartmann.
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:esocast121a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:9. August 2017 12:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann17051
Dauer:01 m 37 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Typ:Milky Way : Galaxy : Component : Central Black Hole

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
21,2 MB

For Broadcasters


Skript

Skript
86,4 KB

Untertitel

English
1,1 KB
German
1,2 KB
Korean
1,0 KB
Polish
1,2 KB
Vietnamese
1,4 KB

Siehe auch