ann16049-de-be — Mitteilung

ESOcast 86: Aus Dr. J wird Prof. J

19. Juli 2016

Die ESO vereinigt ein breites Spektrum an Talenten. Finden Sie heraus, wie die ESO-Gemeinschaft in so vielen Bereichen arbeitet, um auf dem neuesten Stand der Astronomie zu bleiben.

Die Astronomie hat sich längst über die reine Sternenbeobachtung hinaus entwickelt. Die Europäische Südsternwarte (engl. European Southern Observatory, kurz ESO) ist seit mehr als 50 Jahren tätig und beteiligt sich an einigen der innovativsten Teleskop-Projekten sowohl auf als auch über der Erde. Es braucht eine große Anzahl von Wissenschaftlern und Technikern, sowie Teams, die sich sowohl der Öffentlichkeitsarbeit widmen, als auch die Personal- und allgemeine Verwaltung erledigen, um diesen Erfolg sicherzustellen. Professoren, Stipendiaten und Doktoranden arbeiten zusammen, um die Zukunft der Forschung zu gestalten. Das ESO-Vorzeigeprojekt, das European Extremely Large Telescope (E-ELT), eines der ehrgeizigsten astronomischen Projekte der Ingenieurskunst, das jemals unternommen wurde, treibt diese vielfältige ESO-Gemeinschaft zu noch größeren Höhen.

Dieser ESO Podcast unterstreicht die große Vielfalt der Rollen der ESO Mitarbeiter, indem man den Karriereweg von Dr. J verfolgt, wie er vom Dr. zum Professor wird.

Sie können die ESOcasts bei iTunes abonnieren, zukünftige Episoden auf YouTube sehen oder uns bei Vimeo folgen.

Viele weitere Folgen des ESOcast sind ebenfalls verfügbar.

Erfahren Sie, wie Sie in vielen Sprachen Untertitel für den ESOcast einsehen und beitragen können, oder übersetzen Sie dieses Video auf DotSUB.

Links

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16049

Bilder

Screenshot von ESOcast 86
Screenshot von ESOcast 86

Videos

ESOcast 86: Vom Dr. zum Professor - über die wichtige Rolle der ESO-Community
ESOcast 86: Vom Dr. zum Professor - über die wichtige Rolle der ESO-Community