Die kleinen Helfer des Riesen

Dieses Bild der Woche zeigt den Himmel über dem Paranal-Observatorium der ESO und fängt die Vielfalt an Farben des chilenischen Nachthimmels ein, von blau über violett, orange, grün, gelb bis hin zu den Rottönen. Eines der VLT-Hilfsteleskope (engl. Auxiliary Telescopes, kurz ATs), das zum Very Large Telescope (VLT) der ESO gehört, sieht man im Vordergrund in ein geisterhaftes gelb-grünes Licht getaucht.

Dieses AT ist nur eines der vier zum VLT gehörigen 1,8-Meter-Hilfsteleskope, neben den vier gigantischen 8,2-Meter-Hauptteleskopen (engl. Unit Telescopes, kurz UTs). Diese ATs sind einzigartig: Sie können vollkommen eigenständig arbeiten und je nach Anforderung des Beobachtungsprojektes auf bis zu 30 verschiedene Positionen entlang eines Schienensystems verfahren werden. Wenn sie zusammenarbeiten, bilden sie das VLT-Interferometer (VLTI) und fangen dann das Licht von Himmelsobjekten ein, um es mit Hilfe von Spiegeln in unterirdischen Tunneln zu einem gemeinsamen Brennpunkt zu vereinigen. Damit können die Forscher den Kosmos in unglaublich feinem Detail untersuchen.

Mit seinen insgesamt acht Teleskopen bildet das VLT das weltweit fortschrittllichste astronomische Observatorium für sichtbares Lichts. Mit seiner hervorragenden Auflösung kann es feine Details auf der Oberfläche von Sternen sehen und sogar die Umgebung Schwarzer Löcher untersuchen.

Bildnachweis:

Über das Bild

ID:potw1952a
Sprache:de-be
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:30. Dezember 2019 09:00
Größe:5269 x 6282 px

Über das Objekt

Name:Auxiliary Telescopes
Typ:Unspecified : Technology : Observatory : Telescope

Bildformate

Großes JPEG
8,4 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
271,3 KB
1280x1024
446,1 KB
1600x1200
642,1 KB
1920x1200
749,8 KB
2048x1536
1017,0 KB

 

Siehe auch