ann20018-de — Mitteilung

ESOcast 224: Erste Interstellare Besucher

25. Juni 2020

Astronomen benutzen Teleskope, um in weit entfernte Planetensysteme zu blicken. Sie versuchen, die Geheimnisse ihrer Entstehung und Entwicklung zu ergründen und vergleichen diese mit unserem eigenen Planetensystem. Gelegentlich sind Astronomen jedoch auch in der Lage, diese weit entfernten Systeme viel näher zu studieren, nämlich dann, wenn interstellare Besucher durch unser eigenes Sonnensystem reisen.

1I/'Oumuamua und 2I/Borisov machten Schlagzeilen als die ersten aufgezeichneten interstellaren Objekte, die in unser Sonnensystem eintraten. Teleskope auf der ganzen Welt, darunter auch das Very Large Telescope der ESO in Chile, verfolgten diese interstellaren Besucher, um herauszufinden, woher sie kamen und um Fragen zu ihrer Natur zu beantworten.

In diesem ESOcast untersuchen wir einige der vielen Fragen, die diese interstellaren Besucher aufgeworfen haben, darunter: Woraus bestehen sie? Wie sind sie entstanden? Sind sie wie die Kometen oder Asteroiden in unserem Sonnensystem? Und schließlich: Was können sie uns über andere Planetensysteme verraten?

Sie können die ESOcasts auf iTunes abonnieren oder zukünftige Episoden auf YouTube abrufen.

Viele andere ESOcast-Episoden sind ebenfalls verfügbar.

Finden Sie heraus, wie Sie Untertitel für den ESOcast in mehreren Sprachen ansehen und bereitstellen können, oder übersetzen Sie dieses Video auf YouTube.

Links

Kontaktinformationen

Bárbara Ferreira
ESO Public Information Officer
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6670
Email: pio@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann20018

Bilder

Screenshot von ESOcast 224
Screenshot von ESOcast 224

Videos

ESOcast 224: Erste interstellare Besucher im Sonnensystem
ESOcast 224: Erste interstellare Besucher im Sonnensystem