Die Gaia-Raumsonde

Gaia, betrieben von der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA), vermisst den Himmel aus dem All, um die größte und präziseste dreidimensionale Karte unserer Galaxie zu erstellen. Vor einem Jahr veröffentlichte die Gaia-Mission den mit Spannung erwarteten zweiten Datensatz, der hochpräzise Messungen – Positionen, Entfernungen und Eigenbewegungen – von mehr als einer Milliarde Sternen in unserer Milchstraßen-Galaxie beinhaltet. Dieser Katalog hat umwälzende Studien in vielen Bereichen der Astronomie ermöglicht, die sich mit der Struktur, dem Ursprung und der Entwicklung der Milchstraße befassen und seit seiner Einführung im Jahr 2013 mehr als 1700 wissenschaftliche Publikationen hervorgebracht.

Das Bild zeigt eine künstlerische Darstellung der Gaia-Raumsonde mit dem Band der Milchstraße im Hintergrund.

Herkunftsnachweis:

ESA/ATG medialab; background image: ESO/S. Brunier

Über das Bild

ID:eso1908d
Sprache:de
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:2. Mai 2019 15:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1908
Größe:3076 x 2040 px

Über das Objekt

Name:Gaia
Typ:Unspecified : Technology : Spacecraft

Bildformate

Großes JPEG
1,9 MB

Skalierbar


 

Siehe auch