MUSE-Darstellung der H-Alpha-Linie in der seltsamen Galaxie NGC 4650A

Diese Ansicht zeigt, wie das neue MUSE-Instrument am Very Large Telescope der ESO eine dreidimensionale Darstellung einer weit entfernten Galaxie liefert. Für jeden Teil der Galaxie wurde das Licht in seine spektralen Bestandteile zerlegt – dabei enthüllen sie nicht nur die Bewegung von verschiedenen Teilen der Galaxie, sondern geben auch Hinweise auf ihre chemische Zusammensetzung und andere Eigenschaften. Dieses Bild basiert auf Daten der Polarring-Galaxie NGC 4650A, die aufgenommen wurden kurz nachdem das Instrument Anfang 2014 erstes Licht bekam.

Hier werden nur die Teile der Daten, die das Glühen vom Wasserstoffgas aufweisen, gezeigt. Da sich die Scheibe um die Galaxie dreht, bewegen sich einige Teile von der Erde mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten relativ zu anderen Teilen von der Erde weg, sodass das Glühen bei unterschiedlichen Wellenlängen auftritt und die Bewegung des Gases im Detail sichtbar wird.

Herkunftsnachweis:

ESO/MUSE consortium/R. Bacon/L. Calçada

Über das Video

ID:eso1407e
Sprache:de
Veröffentlichungsdatum:5. März 2014 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1407
Dauer:29 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt


Ultra HD (info)


HD


Groß

Großes QT
2,5 MB

Mittel

Video-Podcast
1,5 MB

Klein

Kleines Flash
1,3 MB
Kleines QT
478,7 KB

For Broadcasters


Siehe auch