MUSE-Aufnahme des Orionnebels

Dieses Falschfarbenbild des Orionnebels wurde aus den Daten vom neuen MUSE-Instrument am Very Large Telescope der ESO erstellt. Für jeden Teil dieser eindrucksvollen Sternentstehungsregion hat das neue Instrument das Licht in seine spektralen Bestandteile zerlegt – dabei werden die chemische Zusammensetzung und physikalische Eigenschaften für jeden einzelnen Punkt im Detail enthüllt. Dieses Bild basiert auf einem Mosaik aus vielen MUSE-Datensätzen, die aufgenommen wurden kurz nachdem das Instrument Anfang 2014 erstes Licht bekam. 

Um dieses Bild zu erstellen, wurden ausgewählte Spektralbereiche von einem einzigen Farbbild entnommen. Obwohl das schon beeindruckend ist, ist es nur ein winziger Teil der Informationen im vollen dreidimensionalen MUSE-Datensatz.

Bildnachweis:

ESO/MUSE consortium/R. Bacon

Über das Bild

ID:eso1407d
Sprache:de-ch
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:5. März 2014 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1407
Größe:1748 x 1460 px

Über das Objekt

Name:M 42, Messier 42, Orion Nebula
Typ:Milky Way : Nebula : Appearance : Emission
Constellation:Orion

Bildformate

Großes JPEG
370,6 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
156,4 KB
1280x1024
226,0 KB
1600x1200
301,4 KB
1920x1200
327,0 KB
2048x1536
426,7 KB

Koordinaten

Position (RA):5 35 16.89
Position (Dec):-5° 23' 43.02"
Field of view:5.82 x 4.86 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.0° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichTeleskop
OptischVery Large Telescope
MUSE