Galaxienhaufen MACS j1149.5+223

Dieses Bild zeigt den riesigen Galaxienhaufen MACS J1149.5+223, dessen Licht über 5 Milliarden Jahre gebraucht hat, um uns zu erreichen. Die gewaltige Masse des Haufens beugt das Licht von weiter entfernten Objekten. Das Licht dieser Objekte wird durch Gravitationslinsen vergrößert und verzerrt. Derselbe Effekt ist die Erzeugung mehrerer Bilder von denselben entfernten Objekten verantwortlich.

Bildnachweis:

NASA, ESA, S. Rodney (John Hopkins University, USA) and the FrontierSN team; T. Treu (University of California Los Angeles, USA), P. Kelly (University of California Berkeley, USA) and the GLASS team; J. Lotz (STScI) and the Frontier Fields team; M. Postman (STScI) and the CLASH team; and Z. Levay (STScI)

Über das Bild

ID:eso1815b
Sprache:de-ch
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:16. Mai 2018 19:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1815
Größe:3800 x 3800 px

Über das Objekt

Name:MACS j1149.5+223
Typ:Early Universe : Galaxy : Grouping : Cluster
Constellation:Leo

Bildformate

Großes JPEG
4,8 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
273,4 KB
1280x1024
439,1 KB
1600x1200
642,7 KB
1920x1200
785,5 KB
2048x1536
1,1 MB

Koordinaten

Position (RA):11 49 36.09
Position (Dec):22° 24' 1.08"
Field of view:1.90 x 1.90 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.0° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Optisch
I
814 nmHubble Space Telescope
ACS
Infrarot
Z
1.05 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
J
1.25 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
J/H
1.4 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
H
1.6 μmHubble Space Telescope
WFC3

 

Siehe auch