Der Wachposten

Hier sehen wir das inzwischen stillgelegte Schwedische ESO Submillimeter Teleskop (SEST), wie es einsam über den Horizont am La Silla-Observatorium der ESO wacht. Darunter breitet sich eine Schicht von Statuswolken über das Tal.

SEST wurde im Jahr 1987 auf La Silla installiert und war zur Zeit seines ersten Lichts das einzige Submillimeter-Teleskop auf der Südhalbkugel. Obwohl es in 2003 außer Betrieb genommen wurde, verbleibt die 15-Meter Schüssel am La Silla-Observatorium, als Erinnerung an die bahnbrechenden Leistungen, die damit erzielt wurden – sowohl als Einzelteleskop, also auch als Vorläuferinstrument für spätere Projekte wie das Atacama Pathfinder Experiment (APEX) und das Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA).

Während seiner Betriebszeit hat SEST viele bedeutende Entdeckungen gemacht, darunter 1995 die Entdeckung des kältestes Orts im Universum im Boomerang-Nebel, mit einer Temperatur von nur einem Grad über dem absoluten Nullpunkt und die Entdeckung des ersten extragalaktischen Siliziummonoxid-Masers.

Dieses herrliche Panorama wurde vom ESO-Fotobotschafter Alexandre Santerne aufgenommen. Santerne ist Berufsastronom, der auch regelmäßig an öffentlichen Veranstaltungen und Konferenzen teilnimmt.

Links

Bildnachweis:

ESO/A. Santerne

Über das Bild

ID:potw1529a
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:20. Juli 2015 10:00
Größe:8262 x 1442 px

Über das Objekt

Typ:Unspecified : Technology : Observatory : Telescope

Bildformate

Großes JPEG
2,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
94,3 KB
1280x1024
143,7 KB
1600x1200
197,2 KB
1920x1200
233,6 KB
2048x1536
289,7 KB

 

Siehe auch