ESOcast 200 Light: ESO hilft bei der Kartierung der Galaxie

Die Gaia-Sonde, die von der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) betrieben wird, vermisst den Himmel vom All aus, um die größte und präziseste dreidimensionale Karte unserer Galaxie aller Zeiten zu erstellen. Beobachtungen des VLT Survey Telescope (VST) der ESO haben Gaias Bewegung als eine schwache Serie von Punkten erfasst, die über den Nachthimmel ziehen. Diese Beobachtungen wurden im Rahmen einer fortlaufenden Zusammenarbeit zur Messung von Gaias Umlaufbahn und zur Verbesserung der Genauigkeit seiner beispiellosen Sternkarte aufgenommen.

Das Video ist in 4k UHD erhältlich.

ESOcast Light besteht aus einer Reihe von kurzen Videos, die Ihnen die Wunder des Universums näherbringen. Die ESOcast Light-Episoden ersetzen nicht die normalen, längeren ESOcasts, ergänzen sie aber mit aktuellen Neuigkeiten aus der Astronomie und mit Bildern aus Pressemeldungen der ESO.

Bildnachweis:

ESO

Directed by: Herbert Zodet and Nico Bartmann.
Editing: Nico Bartmann.
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida.
Written by: Laura Hiscott and Calum Turner.
Music: Tim Turusov - Final Light (www.turusov.com).
Footage and photos: ESO, ESA, Y. Beletsky, C. Carreau, ATG medialab, L. Calçada.
Scientific consultant: Paola Amico.
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:eso1908a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:2. Mai 2019 15:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1908
Dauer:01 m 15 s
Frame rate:25 fps

Über das Objekt


Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
15,6 MB

For Broadcasters


Skript

English
89,1 KB

Untertitel

Arabic
1021 Bytes
Bulgarian
1,2 KB
Chinese
665 Bytes
English
718 Bytes
French
825 Bytes
German
841 Bytes
Greek
1,3 KB
Indonesian
854 Bytes
Italian
789 Bytes
Macedonian
1,2 KB
Polish
796 Bytes
Spanish; Castilian
791 Bytes
Ukrainian
1,2 KB
Vietnamese
886 Bytes

Siehe auch