ann18062-de — Mitteilung

Veröffentlichung des ESO-Archive-Science-Portals

10. August 2018

Ein kürzlich erfolgtes Update des Wissenschaftsarchivs der ESO macht den Zugriff auf die umfangreiche Sammlung astronomischer Daten intuitiver und einfacher als je zuvor. Das Highlight dieses Updates ist der Start des ESO-Archive-Science-Portals - einer interaktiven, browserbasierten Schnittstelle zum Sternhimmel, die es jedem ermöglicht, schnell nach astronomischen Daten von den Teleskopen der ESO zu suchen und diese zu erhalten.

Die ESO baut und betreibt einige der weltweit fortschrittlichsten bodengebundenen astronomischen Teleskope. Der Konkurrenzkampf um den Einsatz dieser Instrumente ist hart und erfolgreiche Anträge erhalten Zugang zu unberührten astronomischen Daten. Diese Daten gehören jedoch nicht dauerhaft den Forschern, die sie gesammelt haben. Nach einem geschützten Zeitraum, der in der Regel ein Jahr dauert, werden die gesammelten Daten aus dem ESO-Wissenschaftsarchiv öffentlich zugänglich gemacht.

Das Wissenschaftsarchiv der ESO bietet Astronomen auf der ganzen Welt seit 1988 Zugang zu Daten. Das Ziel des letzten Updates war es, sicherzustellen, dass diese Daten für jedermann über leistungsfähige, aber dennoch komfortable Schnittstellen verfügbar sind, so dass die Schatzkammer der ESO für jedermann zugänglich ist.

Hier können Sie das neue ESO-Archive-Science-Portal erkunden.

Links

Kontaktinformationen

Martino Romaniello
ESO
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6565
E-Mail: mromanie@eso.org

Calum Turner
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6670
E-Mail: pio@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann18062

Bilder

Screenshot des ESO Archive Science Portal
Screenshot des ESO Archive Science Portal
ESO/ST-ECF Wissenschaftsarchiv
ESO/ST-ECF Wissenschaftsarchiv