Die Flügel Apeps

Das VISIR-Instrument des VLT der ESO hat dieses atemberaubende Bild eines neu entdeckten, massereichen Dreifachsternsystems aufgenommen. Nach der altägyptischen Gottheit Apep benannt, ist dies vielleicht die erste Entdeckung eines Vorläufers eines Gammastrahlenausbruchs in unserer Galaxie.

Die Sternwinde von Apep haben die Staubwolke um das System herum erzeugt, das aus einem Doppelstern mit einem schwächeren Begleiter besteht. Mit zwei Wolf-Rayet-Sternen, die sich dort gegenseitig umkreisen, werden die gewundenen Wirbel um Apep herum durch die Kollision von zwei kräftigen Sternwinden gebildet, die die im Bild zu sehenden erstaunlichen Staubschwaden erzeugen.

Das rötliche Windrad auf diesem Bild stammt aus den Daten des VISIR-Instruments am Very Large Telescope (VLT) der ESO und zeigt die eindrucksvollen Staubwolken um Apep. Die blauen Quellen in der Bildmitte sind ein Dreifachsternsystem – bestehend aus einem Doppelstern und einem begleitenden Einzelstern, die durch die Schwerkraft miteinander verbunden sind. Obwohl nur zwei sternförmige Objekte im Bild sichtbar sind, ist die untere Quelle tatsächlich ein unaufgelöster doppelter Wolf-Rayet-Stern. Das Dreifachsystem wurde von NACO, einer Kamera mit adaptiver Optik, am VLT eingefangen.

Bildnachweis:

ESO/Callingham et al.

Über das Bild

ID:eso1838a
Sprache:de-ch
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:19. November 2018 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1838
Größe:1440 x 1440 px

Über das Objekt

Name:Apep
Typ:Milky Way : Star : Grouping : Binary
Constellation:Norma

Bildformate

Großes JPEG
339,8 KB

Koordinaten

Position (RA):16 0 50.48
Position (Dec):-51° 42' 44.94"
Field of view:0.26 x 0.26 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt -0.0° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Infrarot
IB
2.24 μmVery Large Telescope
NACO
Infrarot
ArIII
8.9 μmVery Large Telescope
VISIR

 

Siehe auch